30. November 2018

Was ich mit 18 gelernt habe? + Ankündigung des Adventskalenders

Vor genau zwei Wochen war mein 18. Geburtstag… wie die Zeit verfliegt. Was habe ich mit diesem Geburtstag gelernt. Es kommt mir vor als wäre es erst gestern gewesen. Mein Geburtstag an sich war relativ stressig, da ich noch ziemlich viel organisieren musste für meine Party abends, aber ich habe den Tag trotzdem ziemlich genossen. Da ich morgens ein paar Freistunden hatte, bin ich mit ein paar Freundinnen Frühstücken gefahren, weil ich nun selber fahren kann, ist man sehr viel flexibler.

Hier kommt ihr zu meinem letzten Beitrag, schaut doch gerne mal vorbei.

Nach diesem Frühstück musste ich tatsächlich noch in die Schule, aber es waren nur drei Stunden die ich überleben musste. Nach der Schule bin ich zu meiner Oma gefahren, dort gab es Linseneintopf. Ich liebe es! Nach dem Mittagessen ging es dann noch ein paar Kleinigkeiten einkaufen für den Abend.

Als ich dann endlich mal zu Hause war, hatte ich mal Zeit für mich und das war mal ganz gut, um runter zu kommen und mich auf den Abend vorzubereiten. Abends habe ich dann mit meinen Freunden meinen Geburtstag gefeiert es war sehr schön, aber auch ein wenig stressig. Der gesamte Tag war sehr emotional und ich bin allen Leuten sehr dankbar, dass sie entweder bei mir waren oder an mich gedacht haben. 
Ich möchte euch nun die wichtigsten Punkte aufzählen, die ich in meinem jungen Leben schon gelernt habe.

Was habe ich gelernt?

1. Höre nicht auf das, was andere sagen!

Ich finde diesen Punkt besonders wichtig und es ist schwer ihn auszuüben oder ihn zu befolgen. Du musst dir aber zu jedem Thema eine eigene Meinung machen und nicht blind hinter anderen Menschen herlaufen, weil sie eine besonders coole Meinung haben und besonders angesehen sind. Das habe ich hart gelernt.

Vor allem solltest du nicht so viel auf die Meinung von anderen auf dich geben. Meistens kennen dich die Menschen noch nicht mal und möchten dennoch ein Urteil über dich fällen. Ich höre schon lange nicht mehr darauf was andere über mich sagen. Entweder ignoriere ich das oder ich mache mich darüber lustig.

2. Du wirst Freunde verlieren!

Das ist auch ganz normal…Man verändert sich in 18 Jahren, man wird älter und man ändert seine Meinungen zu gewissen Themen. Deshalb muss man sich manchmal einfach von Menschen trennen. Entweder es passiert ganz langsam oder mit einem großen Streit, aber auch mit so etwas muss man klar kommen.

Es ist super wichtig, dass man nur eine gewisse Anzahl an Menschen an seinem Leben teilhaben lässt, weil die meisten deiner Freunde/Bekanntschaften interessieren sich nicht mal annähernd für dein Leben. Das ist mir auch schon mal passiert, dass ich dachte die Person interessiert sich für mich, aber war im Endeffekt nur auf sich selbst bezogen. Das ist aber auch wichtig und das muss gelernt sein.

3. Meinungen von Menschen, die dir nahe stehen, sind wichtig!

Auch wenn es sehr wichtig ist sich selbst zu finden, sollte man trotzdem auch auf andere hören. Diese anderen sollten aber Menschen sein, die dir nahe stehen. Entweder enge Freunde oder Familienmitglieder.

Manchmal braucht man einfach klare Worte von außen, um für eine klare Sicht zu sorgen und nicht mit dem Kopf gegen die Wand zu laufen. Wer kennt es man steigert sich in etwas hinein und muss dann einfach mal mit jemandem reden, um da wieder rauszukommen. 

4. Man sollte die Zeit für sich alleine genießen!

In der heutigen Zeit vergeht die Zeit wie im Flug und gefühlt jeder hat Stress. Man sollte nicht alles erleben wollen, sondern sich die Zeit auch mal für sich nehmen- vor allem jetzt in der Weihnachtszeit. Ich komme immer besonders gut runter, wenn ich einen Wellnesstag mache, Kerzen und Musik an und was zu Essen dabei. Irgendwann wird einem alles zu viel, wenn man keine Pause macht. Deshalb sollte man sich zwischen durch mal entspannen. Das habe ich auch mit dem Alter gelernt.

Von was für einem Adventskalender rede ich in der Überschrift?

Im Dezember ist es üblich einen Adventskalender zu haben, deshalb habe ich gedacht mache ich bei Weihnachtsblogger 2018 mit. Ich möchte euch für dieses Jahr auch mal etwas zurückgeben und das mache ich mit diesem Kalender.

gelernt

Der Kalender ist so aufgebaut, dass unterschiedliche Blogger an unterschiedlichen Tagen einen Post veröffentlichen und mit diesem Post auch etwas verlosen, so dass ihr viele verschiedene Sachen gewinnen könnt. Am 24. Dezember gibt es dann auf manchen Blogs nochmal eine Extra Verlosung. 
Damit ihr einen besseren Überblick bekommt, schreibe ich die unterschiedlichen Tage mit dem jeweiligen Blog hier drunter:


1. Linda
2. Eva-Maria
3.Sabrina
4. Caro
5.Wioleta Schmidt
6. Nicole
7.Berna
8. Katja
9. Moni
10. Nadine
11. Tabea
12. Manu
13.Sabrina
14. Verena
15. Luisa
16.Nicole
17. Hanna
18. Linda
19. Alice Christina
20. Ray Brandon
21. Janina
22. Katja
23. Luisa

24. Nicole von https://hexenundprinzessinnen.de/ ,
Hanna von https://rubbelbatz.de ,
Katja von https://fineandshine.de/ ,
Sabrina von https://kunterbunt79.com ,
Nadine von www.kitamaus.de

gelernt

Das war die Erklärung für den Adventskalender. Ich hoffe, dass ihr alle zahlreich teilnehmt. Ich finde das eine gute Möglichkeit neue Seiten kennen zu lernen. Ich wünsche euch noch einen schönen Tag. Und ich bin gespannt was ihr gelernt habt. Außerdem bin ich gespannt was ihr mit eurem Alter gelernt habt. Ich bin ziemlich zufrieden mit dem, was ich gelernt habe.

Eure Luisa

*Amazon-Affiliate-Links / Werbelinks. Klickst du auf diesen Link, führt dies zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Für dich als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

8 Antworten zu “Was ich mit 18 gelernt habe? + Ankündigung des Adventskalenders”

  1. Wünsche dir alles Gute nachträglich! 🙂 Tolle Punkte, die du da rausgesucht hast – kann ich so unterschreiben 🙂

  2. Dankeschön! Ja diese Punkte sind mir auch echt wichtig.

  3. Lara-Sophie sagt:

    Alles Gute nachträglich! Eine coole Idee mit dem Adventskalender. Muss gleich mal bei den anderen vorbeischauen 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Lara

    http://www.verylara.com

  4. Dankeschön.
    Ja, schau dort mal vorbei.
    Liebe Grüße zurück.

  5. Sanja sagt:

    Ich wünsche dir alles Gute nachträglich meine Liebe <3
    Geburtstage sind leider meistens für das Geburtstagskind am stressigsten.
    Mit dem Satz dass man Freunde verliert hast du so unglaublich recht!
    Dass musste ich auch schon begreifen.

    Ich wünsche dir noch einen super schönen Tag <3

    Sanja von https://made-by-sanja.blogspot.com

  6. Alles Gute nachträglich 😘 schön konntest du schon so jung schon so viele Sachen einsehen. Bringt dich bestimmt weiter im Leben ❤️

  7. Sarah sagt:

    Alles gut nachträglich! In deinen Punkten kann ich dir nur zustimmen!
    Liebe GRüße
    Sarah

  8. […] Auto fahren, Alkohol legal kaufen und solange draußen bleiben, wie ich möchte. Ich habe einen Beitrag gemacht, was ich mit 18 alles gelernt habe, schaut gerne dort […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.