Wie verdiene ich mit meinem Blog Geld?

    3. Oktober 2021

    Meine Reise nach Porto – Reisetagebuch #06

    Porto

    Guten Tag ihr Lieben, meine Reise nach Porto liegt nun etwas zurück. Ich habe sie in vollen Zügen genossen. Das war sie nun meine erste Reise alleine. Zuvor bin ich auch schon an andere Orte alleine gereist, aber dabei ging es nie um einen längerfristigen Urlaub. Meistens war ich dort dann nur für den Flug allein. Das war bei dieser Reise ganz anders. Bewusst habe ich mir vorgenommen endlich mal etwas alleine zu tun. Nach dem ganzen Stress mit den Klausuren und dem Umzug. Jetzt erzähle ich euch mal, was ich dort alles entdeckt habe in den drei Tagen.

    Meine Reise nach Porto

    Mein Trip ging 3 Tage lang und ich würde trotzdem behaupten, dass ich alles gesehen habe. Aufgrund der 3 Tage splitte ich das hier jetzt auch genauso auf.

    Tag 1 Bezirk Baixa & Altstadt

    In diesem Bezirk befinden sich viele Touristenattraktionen. In diesem Bezirk war mein Airbnb angesiedelt, weshalb ich auch von hier aus gestartet bin. Man findet hier die prächtige Praça da Liberdade und die belebten Einkaufsstraßen der Rua de Santa Catarina. Das Universitätsviertel ist bekannt für sein Nachtleben.

    Diese Höhepunkte erwarten einen im Bezirk Baixa:
    • Panoramablick von der Spitze des Torre dos Clérigos
    • die wunderschönen Azulejos-Fliesen, die die Außenseite der Igreja do Carmo (Kirche) zieren
    • der traditionelle Markt Mercado do Bolhão
    • die Buchhandlung Livraria Lello, die als Inspiration für die Harry-Potter-Bücher gedient haben soll
    • das Café Majestic, das als eines der schönsten der Welt gilt
    • der Bahnhof São Bento mit seinen kunstvoll bemalten Fliesen
    • Capela das Almas

    1. Torre dos Clérigos

    Besteige den Torre dos Clérigos und genießt nach über 200 Stufen den Ausblick bis hin zum Douro. Der über 70 Meter hohe Turm ist einer der höchsten des Landes. Ein Besuch am frühen Morgen ab 9 Uhr lohnt sich, denn am Nachmittag kommt es zu längeren Wartezeiten bis du überhaupt die Treppe betreten darfst.

    Denn der Torre dos Clérigos ist eine der schönsten Porto Sehenswürdigkeiten. Alternativ kann man noch das Abendticket empfehlen. Einen Aufzug gibt es nicht. Anschließend kannst du noch einen Rundgang in der Igreja machen, der Zutritt zur Kirche ist im Preis inbegriffen.

    2. Mercado do Bolhão

    Theoretisch hätte ich den Mercado auch gerne in Porto besichtigt, aber er ist vorübergehend geschlossen. Sehr schade, denn dieses Gebäude soll wirklich wunderschön sein. Der Markt wurde dafür in eine moderne Halle ein paar Straßen weiter provisorisch verlagert. Dem versprochenen Flair in dem historischen Gebäude wird die neue Halle nicht gerecht.

    Wie verdiene ich mit meinem Blog Geld?

      3. Buchladen in Porto: Livrario Lello e Irmao

      Der Buchladen Livrario Lello e Irma gehört auf jeden Fall zu den meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Porto. Sie wird dem um sie gemachten Hype gerecht und versprüht besonderen Charme. Wenn du die Buchhandlung in Porto betreten möchtest, benötigst du ein Ticket.

      Das Ticket kaufst du ein paar Geschäfte weiter den Berg hinauf an der Straßenecke und stellst dich dann in der Schlange an. Wenn du ein Foto der roten Wendeltreppe ohne andere Besucher machen möchtest, solltest du so früh wie möglich oder zu Ladenschluss dort sein.

      4. Café Majestic

      In der Fußgängerzone gibt es die leckersten Törtchen bei  Pastéis de Nata bei Fábrica da Nata. Gleichermaßen lecker ist es im Café Nata Lisboa. Zu den Cafes und Restaurants mache ich einen weiteren Beitrag. Weitere Einkaufsmöglichkeiten in der Baixa findest du auf der Rua de Santa Catarina, dort kommst du auch an dem traditionell geführten Café Majestic vorbei. Die Tische sind begehrt, meistens musst du eine Weile vor der Tür warten.

      5. Estação São Bento, einer von Portos Bahnhöfen

      Im östlichen Teil der Altstadt kannst du die Ankunftshalle eines der schönsten Bahnhöfe Portugals bewundern. Sie ist mit den blauen Azujelos, den typischen portugiesischen Fliesen, verziert und regelmäßig total überfüllt. Von hier aus fahren auch die verschiedenen Züge.

      6. Capela das Almas

      In der von außen wunderschön mit blauen Azujelos verzierten Kirche Capela das Almas, auch als Chapel of Souls bekannt, die wahrlich zu den schönsten Porto Sehenswürdigkeiten gehört, finden mehrmals täglich Messen statt. Schau dir die Kirche auf jeden Fall auch von innen an. Sie befindet sich oben gegenüber der Fußgängerzone an der Rua de Santa Catarina.

      Am Nachmittag habe ich die Bezirke Se und Ribeira erkundet, die zwei ältesten Bezirke Portos. Der Bezirk Se war einst das religiöse Zentrum der Stadt. Dort befindet sich die alte Kathedrale (Sé do Porto) sowie der Palast des Bischofs (Paço Episcopal). In Se liegt außerdem einer der höchsten Berge der Stadt, von dem aus sich Ihnen eine
      wundervolle Aussicht über Porto bietet.

      Höhepunkte im Bezirk Se sind:
      • die gotische Kathedrale (Sé do Porto)
      • die extravagante Innenausstattung der Igreja de Santa Clara do Porto
      • die Überbleibsel der Stadtmauer
      • die Aussicht vom Ponte Luís

      7. Kathedrale Sé

      Die Sé ist die vielleicht wichtigste Sehenswürdigkeit in Porto und befindet sich zusammen mit dem Bischofspalast auf einem Hügel. Wenn du den Berg erklommen hast, wirst du oben noch mit einer schönen Aussicht über die Dächer Portos belohnt. In der Kirche ist der Eintritt frei, für den Kreuzgang zahlst du 3 Euro. Einen recht guten Blick auf die Sé Kathedrale hast du auch vom Praça da Batalha.

      Anschließend spazierst du in Richtung der Brücke Dom Luís. Wenn du auf die obere Ebene zuläufst, kannst du vorher noch eine kurze Pause im Oasis da Sé einlegen. Alternativ kannst du von der Sé aus über Treppen durch schmale Gassen bis ans Douro-Ufer gelangen und von dort aus auf der unteren Ebene der Brücke nach Vila Nova de Gaia laufen.

      8. Ponte Dom Luís I

      Die Brücke Ponte Dom Luís I kannst du auf zwei verschiedenen Ebenen betreten. Unten läufst du auf schmalen Fußwegen neben den Autos, oben fährt die Metro und die Aussicht, vor allem auf Portos Altstadtviertel Ribeira, ist um einiges besser.

      Tag 2 Strandtag & Hop on Hop off

      Am zweiten Tag habe ich dann ein Ticket für den Hop On Hop Off Bus gezogen. Mit diesem habe ich dann zwei verschiedene Touren gemacht. Die eine Tour hat mich dann auch direkt zum Strand gebracht. Ich persönlich hätte wahrscheinlich doch eher nach einem einfachen Metro Ticket greifen sollen und nicht das überteuerte Hop On Hop Off Ticket kaufen sollen.

      9. Strände in Porto

      Porto hat zwei tolle Strandabschnitte. Den Praia de Matosinhos und den Praia do Homem do Leme. Sandstrand findest du in Matosinhos, Felsen bei Praia do Homem do Leme. An den jeweiligen Strandabschnitten gibt es auch super Fischrestaurants.

      Am Abend hatte ich dann noch einen Termin mit einem Photographen. Für mich persönlich ein kleiner Favorit, weil ich so auch Andenken mitnehmen konnte. Wir sind dann nochmal durch die ganze Stadt gelaufen, um Bilder zu machen. So hat man die Stadt nochmal ganz anders kennengelernt. Das kann ich euch nur empfehlen. Über AirBnb kann man wirklich auch

      3. Tag Schlendern durch die Innenstadt

      Den dritten Tag hatte ich nur halb, da ich am Nachmittag geflogen bin. Deshalb habe ich mir gedacht, dass ich nochmal ein wenig durch die Innenstadt von Porto schlendere und ein bisschen shoppen gehe. Das kann man in Porto nämlich auch sehr gut machen.

      Am Nachmittag ging es dann mit dem Uber zurück zum Flughafen, an dem ich fast meinen Flug verpasst hätte und dann wieder nach Hause.

      Das wars es mit meinem Beitrag zum Thema Sightseeing in Porto. Für mich persönlich war es ein sehr sehr toller Trip und ich würde es immer alleine machen. Schreibt mir gerne in die Kommentare, ob ihr schon mal alleine im Urlaub ward. Ich wünsche euch einen schönen Tag und bleibt gesund.

      Eure Luisa

      *Amazon-Affiliate-Links / Werbelinks. Klickst du auf diesen Link, führt dies zu Amazon. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen. Für dich als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

      3 Antworten zu “Meine Reise nach Porto – Reisetagebuch #06”

      1. […] ihr Lieben, wie in meinem letzten Beitrag schon gelesen – Meine Reise nach Porto – Reisetagebuch #06, war ich für ein paar Tage in Porto. Dort habe ich neben Sightseeing viel gegessen und und auch […]

      2. […] gibt es das letzte Reisetagebuch zu dem Thema Porto. Hier kommt ihr zum ersten Teil. In dem heutigen Beitrag dreht sich alles um die besten Instagram Spots in Porto. Ich habe die […]

      3. Lorenzo sagt:

        Von der Reise habe ich auf Instagram ein bisschen mitbekommen, Luisa. Ich folge dir ja dort auch. Echt schön! 🙂

        Lorenzo von https://lorenzos-welt.com/

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.